Form & Oberfläche

Form & Oberfläche

Formtester der Referenzklasse RONDCOM 54 von Carl Zeiss

Der Formtester RONDCOM 54 ist der genauste Messplatz seiner Klasse mit einer Rotationsgenauigkeit (in µm) von 0,02 + 0,00037 (pro mm) – und das bei 30% strengerer Abnahme als marktüblich (Filter 50 W/U statt 15W/U). Erreicht wird diese Genauigkeit durch einen ultrapräzisen luftgelagerten Rundtisch. Die hohe Genauigkeit des Zeiss Formtesters ermöglicht mehr Toleranzspielraum für Ihre Fertigung.

Durch das patentierte Offsettastsystem kann mit dem spezifizierten Standardtaster mit 53 mm Länge in tiefe Innenzylinder 150mm eingetaucht und hochpräzise gemessen werden. CNC Schwenks des Systems erfolgen um die Messkugel ohne Verfahren der R-Achse – somit sind fähige Messungen auch für Anspruchsvolle Summenplanläufe möglich.

Der grosse Messbereich und die hohe Auflösung des Messsystems des RONDCOM 54 ermöglichen eine vollautomatische Ausrichtung des Bauteils unter 1 Minute. Die Funktion DYNAMIC ALIGNMENT ermöglich die Serienmessung ohne erneute Zentrierung und ermöglicht somit einen deutlich höheren Durchsatz.
Die Programmierung erfolgt über die intuitive Software ACCTee pro. Die Oberfläche ist frei konfigurierbar und kann somit schnell auf individuelle Anforderungen angepasst werden. Einzigartig bei ACCTee pro ist die Nachmessung auf Knopfdruck. Auswerteänderungen wie Filter, Zentrierverfahren und Kerbenausparfunktion können ohne erneute Messung durchgeführt werden. Die Änderungen und Auswirkungen auf das Messergebnis werden Live dargestellt. Die Ergebnisdarstellung ist grafisch wie numerisch und kann mit wenigen Mausklicks individualisiert werden.

Zwei in Einem – Kontur und Oberflächenmessplatz SURFCOM 2000 von Carl Zeiss

Genau, universell und dynamisch -SURFCOM 2000 ist das Rennpferd in der Kontur und Oberflächenmesstechnik von Carl Zeiss und setzt den Benchmark hinsichtlich Genauigkeit und Geschwindigkeit in seiner Klasse. Das SURFCOM 2000 misst Oberflächenparameter sowie Konturen in einem Arbeitsschritt, dadurch kann die Messproduktivität im Vergleich zu herkömmlichen Geräten deutlich erhöht werden. Eingesetzt wird das SURFCOM bei allen genauen und hochgenauen Kontur- und Oberflächenapplikationen wie beispielsweise Präzisionskomponenten aller Art, Linsen, genaue Lager, Antriebsspindeln sowie genauen Fräs-, Schleif-, Hohn- und Läppteilen im Automotive-, Maschinenbau- sowie Medizintechnikumfeld. Überall dort wo Genauigkeit und Durchsatz eine Rolle spielt kann das SURFCOM 2000 seine Stärken einbringen.

Genauer durch hochgenauen Wide-Range Hybrid Tastkopf

Der im SURFCOM 2000 verwendete Hybridtastkopf erlaubt die einfache und effektive Messung von Oberflächen und Konturen in einem Messvorgang. Mit einer maximalen Auslenkung von bis zu 15 mm können eine Vielzahl von Applikationen abgedeckt werden. Durch höchste Genauigkeit bleiben mehr notwendige Toleranzspielräume für die Fertigung – Kosten können reduziert werden.

Patentierte Linearantriebstechnologie für höchste Messproduktivität

Der patentierte Linearantrieb – Funktionsprinzip Magnetschwebebahn – ermöglicht höchste Messgeschwindigkeiten von 0,02 bis 20mm/s. Dank kontaktlosem, reibungsfreien Linearantrieb können Vibrationen und Antriebseinflüsse im Vergleich zu herkömmlichen Geräten mit Spindelantrieb praktisch eliminiert werden. Bei Topografiemessungen kann das SURFCOM im Vergleich zu Geräten mit klassischem Spindelantrieb die Messaufgabe (20*20mm Messfläche, 1000 Messlinien) bis zu 7 mal schneller erledigen.

Mehr Durchsatz durch umfassende Automatisierungsmöglichkeiten und CNC Schwenkvorschub

Weiter steht ein modularer Baukasten von CNC Achsen zur Verfügung. Der Y-Tisch, sowie der horizontale und vertikale Drehtisch lassen sich je nach Anforderung kombinieren – somit lassen sich vollautomatische Abläufe realisieren. Ein hoher Automatisierungsgrad erhöht den Messdurchsatz. Einzigartig ist die Möglichkeit beim SURFCOM 2000 einen Rotationsmesskopf zu adaptieren – dadurch können Rauheiten an rotationssymmetrischen Messelementen Normgerecht vermessen werden. Das SURFCOM 2000 ist von Haus aus multisensorfähig – es lässt sich sehr leicht ein optischer Weisslichtsensor oder auch ein reiner Konturtastkopf vor Ort nachrüsten.

Einfacher und schneller dank Messsoftware ACCTee Pro

Mit der Software ACCTee Pro können dank der grafischen und frei konfigurierbaren Oberfläche sehr schnell CNC Messabläufe erstellt werden. Eine Vielzahl von Assistenten unterstützt auch den weniger erfahrenen Bediener – im EASY-Modus wird man durch alle wesentlichen Schritte geführt. Im vollautomatischen Betrieb können Serienmessungen einfach per Knopfdruck gestartet werden. Die Auto-Element Bewertung zeigt Basiselemente wie Punkt, Linie und Kreis automatisch und unterbreitet dem Nutzer entsprechende Analysefunktionen. Im Analysebereich bringt ACCTee Pro deutliche Zeitvorteile mit sich da eine Nachmessung über die Playbackfunktion auf Knopfdruck gestartet werden kann. Änderungen in den Auswerteeinstellungen und die Auswirkungen dieser Änderungen werden Live und ohne erneutes Messen sichtbar. Weiter kann das SURFCOM mit Optionen wie dominante Welligkeit, Drall Messung, Kugelumlaufspindelvermessung sowie Topografieauswertung ausgestattet werden. Serienmessungen können über die QS-Stat Schnittstelle statistisch ausgewertet werden.

Überblick und Werte

Auflösung: 0,8 Nanometer bei 0,05mm Messweg // 80 Nanometer bei 5mm Messweg
Geradheitsgenauigkeit: 0,15µm bei 100mm Messweg
Genauigkeit X-Achse: 2µm bei 50mm Messweg
Vorschubweg/Auflösung: 0,1µm
Auslenkung Tastsystem: 5/10/15mm
Messgeschwindigkeit: bis zu 20mm/s
Positioniergeschwindigkeit: bis zu 60mm/s

Oberflächen-, Kontur- und Formmessgeräte